Ischämische Colitis - akut, schwer 1
Dauer: 01:51 Min.

Akute ischämische Colitis (schwere Form) - Fallbeispiel 1


Autor: Prof. em. Dr. med. S. Liebe, Universität Rostock, Rostock, Deutschland
Aus: Falk Media Service D34, Videofilme aus der Endoskopie-Praxis - Ausgewählte Erkrankungen des Kolons
2. Auflage 2012. © Falk Foundation e.V. Alle Rechte vorbehalten.


Klinik
Die stationäre Aufnahme der 85-jährigen Patientin erfolgte wegen vor wenigen Tagen eingetretenen Bauchschmerzen, peranalem Blutabgang und Bewußtseinseintrübung. Unter dem Verdacht auf eine ischämische Colitis wurde die Indikation zu einer Koloskopie gestellt und danach die Patientin in der chirurgischen Klinik mit einem entlastenden Transversostoma versorgt. Intraoperativ wurde der Verdacht auf eine ischämische Colitis bestätigt. Es bestand jedoch noch keine sichtbare transmurale Ischämie.
Der später eingegangene histologische Befund der Koloskopie bestätigte die Diagnose ischämische Colitis.

Video
Die Koloskopie war nur bis zum rektosigmoidalen Übergang problemlos möglich. Auf intensive Versuche eines weiteren Vorschiebens wurde verzichtet. Die Schleimhaut ist bis zum Analkanal ischämisch verändert. Sie ist dunkel-livide verfärbt, ödematös und ulzerös.

Kommentar
Eine Koloskopie bei solchen Veränderungen birgt eine große Gefahr der Perforation. Deshalb ist nur mit großer Vorsicht und wenig Luftgabe zu arbeiten. Es sollte niemals forciert vorgegangen werden. Die Ausdehnung der Ischämie kann in solchen Fällen auch sonographisch festgestellt werden.

Weitere Videos zum Thema

02:04
Ischämische Colitis - akut, leicht 1

01:24
Ischämische Colitis - akut, leicht 2

04:48
Ischämische Colitis - akut, mittelschwer

05:48
Ischämische Colitis - akut, schwer 2

02:17
Ischämische Colitis - chronisch 1

05:14
Ischämische Colitis - chronisch 2

06:00
Ischämische Colitis - chronisch 3

 

 

Sind Sie Patient und möchten den Anwendungsfilm zu diesem Präparat ansehen? Bitte geben Sie dafür die Chargennummer aus Ihrer aktuellen Packung ein, und klicken Sie auf "Anmelden".
Die Chargennummer finden Sie rechts von "Ch.-B." auf der Schmalseite der Packung. Die Angabe dient dem aus rechtlichen Gründen notwendigen Nachweis, dass Sie das Präparat verschrieben bekommen haben.
Anmelden